Dr. John E. Upledger & Craniosacral Therapie

Der Name Upledger ist untrennbar mit der Craniosacral Therapie verbunden. In den 1970er Jahren entwickelte Dr. John E. Upledger, D.O., O.M.M., amerikanischer osteopathischer Arzt und Chirurg, diese Therapieform und gab der Therapie als erster diesen Namen.

Dr. John E. Upledger


Die 
Craniosacral Therapie ist eine ganzheitliche sanfte manuelle Methode zur Untersuchung und Behandlung des craniosacralen Systems. Dieses System besteht aus dem Liquor cerebrospinalis (Hirn-, Rückenmarkflüssigkeit) und den Meiningen (Membranen), die das Gehirn und Rückenmark schützend umgeben. Es erstreckt sich vom Schädel- und den Gesichtsknochen (cranium) entlang der Wirbelsäule bis zum Kreuzbein (sacrum) und Steissbein.

Da dieses lebenswichtige System die Entwicklung und Funktionsfähigkeit des Gehirns und Rückenmarks beeinflusst, kann ein Ungleichgewicht eine Reihe von sensorischen, motorischen oder neurologischen Störungen verursachen. Die Folgen sind oft sensoriale und motorische Störungen in Begleitung von chronischen Schmerzen, Störungen des Immun- und Hormonsystems, damit verbunden oft emotionale Störungen.

Die Craniosacral Therapie wurde in den letzten Jahrzehnten ständig weiterentwickelt. Dr. John E. Upledger war ein Forscher und Lehrer und hat immer wieder neue Erkenntnisse in die Therapie integriert und ins Kurscurriculum einfliessen lassen.

Diverse medizinische Fachleute auf der ganzen Welt haben die Ideen und Konzepte der Osteopathie und Craniosacral Therapie in den letzten Jahrzehnten aufgenommen, damit geforscht und dadurch vertieft und wesentliche Beiträge geleistet. Somit entwickelt sich die Craniosacral Therapie ständig weiter. Unser Kurscurriculum integriert die neuesten Erkenntnisse, die von den Upledger Instituten sowie von zahlreichen Forschern weltweit beigetragen werden.


weiter mit ...